Getriebeübersetzung bei ehemaligen Feuerwehren

Benutzeravatar
Paul Ludwig
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 21:37

Getriebeübersetzung bei ehemaligen Feuerwehren

Beitragvon Paul Ludwig » Dienstag 2. August 2016, 09:58

Hallo liebe FK Fans.

da ich wie viele andere auch einen ehemaligen Feuerwehrbus fahre, weiß ich dass der Geräuschpegel ab ca. 90 km/h doch sehr laut ist und längere Fahrten auf der Autobahn einem deshalb ganz schön zu schaffen machen können.

Den Grund dafür kennen sicherlich einige von euch. Die Feuerwehren wurden mit der Übersetzung 5,83:1 ausgeliefert und sind nicht auf Endgeschwindigkeit ausgelegt. Daher fährt man ab 90 km/h im oberen Drehzahlbereich und somit auch auf verschleiß.

Gestern habe ich mich allerdings mit dem Chef vom OLDTIMER ERSATZTEILE DIENST aus Lathen unterhalten. Er ist auch FK Feund und hat selbst viele Jahre bei Ford gearbeitet. Er würde sich um die Herstellung einer besseren Übersetzung für den FK1000/1250 kümmern. Er würde Tellerkegelräder mit der Übersetzung 4,11:1 herstellen lassen, damit würde die Drehzahl bei höheren Geschwindigkeiten sinken, der Verschleiß zurück gehen und die Lautstärke auch bei ca. 120 km/h deutlich leiser.

Sollte jemand keine Möglickeit für den Einbau haben, würde er das auch anbieten.

Um das Projekt zu gestalten, sucht er FK Fahrer, die sich dafür interessieren und das auch haben möchten

VG Paul

FK1000/56
Beiträge: 23
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 22:43
Wohnort: Rheinland

Re: Getriebeübersetzung bei ehemaligen Feuerwehren

Beitragvon FK1000/56 » Samstag 13. August 2016, 18:25

Hallo Paul,

das klingt interessant!!! Passt das für alle Baujahre? Gibt es da eine Hausnummer über die Kosten?

Gruß

Daniel
:D Et jitt kei Wood, dat saache künnt, wat ich föhl, wenn ich an Kölle denk

Benutzeravatar
Paul Ludwig
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 21:37

Re: Getriebeübersetzung bei ehemaligen Feuerwehren

Beitragvon Paul Ludwig » Sonntag 14. August 2016, 14:05

Hallo Daniel,

ja, soll beim fk1000 und beim fk1250 passen, aber ich frage da nochmal nach. Einen Preis gibt es noch nicht, da noch nicht raus ist, wie groß das Interesse dafür ist. Ich hoffe das sich vielleicht so 30-50 Leute finden, damit es sich lohnt, eine Serie produzieren zu lassen. Aber auch da frag ich nochmal an.

VG Sascha

Oldtimerdoc
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 19:49

Re: Getriebeübersetzung bei ehemaligen Feuerwehren

Beitragvon Oldtimerdoc » Dienstag 16. August 2016, 19:19

Hallo Paul Ludwig,
danke das Sie versuchen die Sache zu unterstützen.Die Bezeichnung Getriebeübersetzung ist unglücklich gewählt.
Die ganze Aktion richtet sich an die Hinterachsübersetzung wie von mir schon beschrieben wird das Teller und Kegelrad
von 5,83:1 geändert in die damals längste Variante 4,11:1 um auf Geschwindigkeit inclusive niedrige Motordrehzahlen
zu kommen.Die üblichen Bedenken sc hafft der Motor das u.s.w.können wir uns sparen ,da die Sache schon in den 70iger Jahren
wie beim Transit durchgezogen wurde.Dann das Thema Kosten klang schon an.Je mehr sich beteiligen desto billiger wird
es wenn die Maschine und das Programm einmal eingestellt ist.Wer Interesse hat sollte sich bei Paul melden und auf eine Liste
eintragen lassen,die dann der Reihe nach ausgeliefert werden.Dazu müssten 50% angezahlt werden und der Rest bei Lieferung.
So wäre das eine faire Sache.Es wird für deutsche Qualität gesorgt und kein Asien Schrott .Als Vergleich sollte man Ford beim Transit
heranziehen.Dort kostet zur Zeit ein Bausatz lange Übersetzung als Massenproduktion cirka 800 Eur und wir können ja nur eine
Kleinserie manuell in Angriff nehmen im 25-50 Stück Bereich und werden versuchen irgendwo dazwischen zu sein wenn alles gut läuft.
Aber das können wir erst genau sagen wenn sich Leute dazu melden.Denn bis dato ist wie immer alles sehr verhalten.
Die Bausätze passen bei allen Feuerwehr FKs mit der 5,83:1 Übersetzung.Scheibenbusse können damit auch ausgerüstet werden.

MfG
Oldtimerdoc

ToBo
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 05:43

Re: Getriebeübersetzung bei ehemaligen Feuerwehren

Beitragvon ToBo » Donnerstag 17. August 2017, 15:58

Hallo Paul
Kannst du mir was über den Preis für den umrüst Satz sagen ?


Zurück zu „Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste